Foto: Jacek Rózycki.Foto: Jacek Rózycki

Norwegen startet Virtual Reality-App für spektakuläre Panorama-Aufnahmen

Auf dem Sofa liegen und dabei dicht über Norwegens faszinierende Natur fliegen. Mit einer neuen Virtual Reality-App für handyunterstützte Videobrillen ermöglicht Visit Norway ab sofort spannende Landeskunde und atemberaubende Urlaubseinstimmung.

Näher kann man der faszinierenden norwegischen Natur virtuell nicht kommen: Mit einer neuen Virtual Reality-App ermöglicht Visit Norway ab sofort spannende Norwegen-Impressionen aus der Vogelperspektive. Dazu braucht es lediglich ein Smartphone und eine einfache Videobrille aus Pappe, wie beispielsweise das Google Cardboard, in die das Smartphone hineingelegt wird.

“Virtual Reality erobert die Märkte in rasantem Tempo. Wir hatten schon vor mehreren Jahren 360 Grad-Photos und Videos auf die Homepage von Visit Norway gestellt. Diese können jetzt noch einmal völlig neu erlebt werden”, sagt Hans Petter Aalmo, Head of web and mobile bei Visit Norway.

Das Webportal von Visit Norway wurde bei der Verleihung der renommierten Webby Awards schon 2012 für 360-Grad-Präsentationen der Regionen Geiranger und Sunnmøre ausgezeichnet. Das Bildmaterial wurde damals von der im norwegischen Hamar ansässigen Firma Making View AS mit Hilfe von spezialangefertigten Kameras und Hubschraubern erstellt.

„Wir haben ganz sicher nicht die Absicht, durch die neuen virtuellen Erlebnismöglichkeiten die eigentliche Reise zu ersetzen. Wir wollen im Gegenteil Norwegeninteressenten neue Erfahrungen ermöglichen und dazu inspirieren, diese Orte zu besuchen“, so Hans Petter Aalmo.

Um die Panoramen auf dem Smartphone in VR-Qualität erleben zu können, benötigt man eine Videobrille. Die App Visit Norway VR ist im AppStore oder über Google Play downloadbar.

Information:
Aufgrund des schwachen Kronenkurses ist Norwegen für Urlauber aus dem Euro-Raum schon seit einem Jahr um rund zwanzig Prozent günstiger geworden.

 

Weitere Informationen:
www.visitnorway.com
www.webbyawards.com
www.makingview.com

 

Quelle: Visit Norway


Bookmark and Share