"Nicht ohne mein Matpakke" - Norwegens gesunde Mahlzeit für unterwegs

Foto: C.H./Innovation Norway.Foto: C.H./Innovation Norway

27.06.2013 // Die Norweger und "ihr" Lunchpaket - das ist eine ganz besondere Symbiose, die es so wohl in keinem anderen Land gibt. Denn ohne die norwegisch "matpakke" genannte Tagesration für Schule, Büro oder Wanderausflug geht ein Norweger nicht aus dem Haus. Und das gilt bei weitem nicht nur für Schulkinder - sogar Manager tragen ihr Butterbrot mit sich.

Die Tradition der gesunden "mobilen" Zwischenmahlzeit ist so tief in der norwegischen Kultur verwurzelt, dass Gäste beispielsweise auch beim Frühstücksbuffet im Hotel Butterbrotpapier und Verpackungstüten als ganz normalen Service erhalten - damit sie auch auf Reisen den Tag nicht ohne Lunchpaket überstehen müssen. In diesem Jahr erhielt das norwegische Proviantpaket nun besonders viel Aufmerksamkeit: Das Lunchpaket stand bei der "Woche des Geschmacks" (Smakens uke) eine ganze Woche lang im Mittelpunkt. Um auch die jüngere Generation wieder neu für die gute alte Tradition des Matpakke zu begeistern, gab es sogar einen landesweiten Jugendwettbewerb, bei dem die besten Matpakke-Packer für ihre gesunden und kreativen Lunchpakete ausgezeichnet wurden. Der norwegische Landwirtschafts- und Ernährungsminister Lars Peter Brekk bezeichnete das Matpakke bei der Eröffnung der Woche des Geschmacks als das "archetypische Symbol norwegischer Genügsamkeit". 


Quelle: Innovation Norway / www.regjeringen.no   |   Bookmark and Share