Allgemeines

Im Jahre 1906 wurden die diplomatischen Verbindungen zwischen Norwgen und Österreich errichtet. Österreich wurde viele Jahre hindurch als Amtsbereich durch die Legation in Berlin betreut. Im Zeitraum von 1947 - 1950 lag Österreich im Amtsbereich der norwegischen Botschaft in Prag und ab dem Jahre 1951 wurde es durch die norwegische Botschaft in Bern betreut.

1960 ist ein besonderes Jahr für den Ausbau der der norwegisch-österreichischen Beziehungen. Beide Länder waren damals an der Gründung der EFTA beteiligt. Im selben Jahr wurde die norwegische Botschaft in Wien eröffnet.

Durch den EWG-Vertrag gingen 1994 die EFTA-Mitglieder Norwegen und Österreich eine engere Zusammenarbeit mit der EU ein. 1995 wurde Österreich Mitglied der EU und trat damit aus der EFTA aus. Die enge Zusammenarbeit mit Österreich wird durch den EWR fortgesetzt und beide Länder sind Schengen-Mitglieder. Die politischen Verbindungen zwischen Norwegen und Österreich sind von häufigem Kontakt und einer gemeinsamen Haltung in vielen internationlen Fragen geprägt.

Vertreter des Königshauses Norwegens, der Regierung und des Parlamentes besuchen häufig Österreich.

Innovation Norway ist eine staatliche Institution, die sich mit Fremdenverkehr, Exportförderung, Technologiezusammenarbeit und mit der Internationalisierung norwegischer Unternehmen beschäftigt. Innovation Norway in Hamburg in Deutschland ist auch für Österreich zuständig. Mehr über Innovation Norway finden Sie hier.

Unsere Konsulate liegen in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck und Bregenz; es gibt keine Kirche für norwegische Seeleute.

Etwa 400 Norweger über 18 Jahren sind in Österreich ansässig. Dieses Land ist - besonders in der Wintersaison - allerdings ein beliebtes Reiseziel für Norweger.

 


Bookmark and Share