Das Abkommen über den Transport wurde in der Residenz der Norwegischen Botschafterin in Wien unterzeichnet. Im Bild: Irans Botschafter Reza Najafi, Norwegens Botschafterin Frau Bente Angell-Hansen, Deputy Managing Director on Marketing and Sales of JSC NAC Kazatomprom, G.S. Kassabekov. 
Foto: Königlich Norwegische Botschaft.Das Abkommen über den Transport wurde in der Residenz der Norwegischen Botschafterin in Wien unterzeichnet. Im Bild: Irans Botschafter Reza Najafi, Norwegens Botschafterin Frau Bente Angell-Hansen, Deputy Managing Director on Marketing and Sales of JSC NAC Kazatomprom, G.S. Kassabekov. Foto: Königlich Norwegische Botschaft

Norwegen leistet Beitrag zur Implementierung des Atomabkommens mit dem Iran

Letzte Aktualisierung: 30.12.2015 // Das Abkommen über Irans Atomprogramm gilt als historisch und es ist aus diesem Grund von großer Bedeutung, dass das Abkommen auf eine zuverlässige Art und Weise implementiert wird. Deshalb hat Norwegen dazu beigetragen, dass überschüssige Bestände an angereichertem Uran durch natürliches Uran ersetzt werden, sodass die im Abkommen vereinbarten Verpflichtungen auch eingehalten werden können, so Aussenminister Børge Brende.

Norwegen hat hinsichtlich der Finanzierung und dem Transport von 60 000 kg natürlichem Uran (Uran-Konzentrat) von Kasachstan in den Iran, zu einem Wert von etwa 6 Millionen Dollar, einen bedeutenden Beitrag geleistet.

Mehr Informationen dazu finden Sie auf folgender Seite:
https://www.regjeringen.no/en/aktuelt/norway_assists/id2469061/

Sowie auf dem Blogg des Norwegischen Botschafters in Washington:
http://the-y-indiplomacy.com/2015/12/29/the-iran-deal-norway-makes-a-difference/

 

 


Bookmark and Share