Foto: VisitNorway.Foto: VisitNorway

Maut-Chip-Pflicht in Norwegen für Reisebusse und Nutzfahrzeuge über 3,5 Tonnen Gewicht

Letzte Aktualisierung: 28.04.2015 // Reisebusse und gewerbliche Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen benötigen in Norwegen einen Maut-Chip.

Das norwegische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das für Reisebusse und Nutzfahrzeuge über 3,5 Tonnen Gewicht einen elektronischen Maut-Chip und einen Registrierungsvertrag mit einer Mautgesellschaft zur Pflicht macht. Die Regelung gilt seit dem 1.1.2015. Der Chip, der an der Frontscheibe des Fahrzeugs befestigt werden muss, korrespondiert mit den Lesegeräten an Norwegens Mautstraßen.

Der Vertrag muss vor Reiseantritt über www.autopass.no oder www.easygo.com abgeschlossen werden. Der Maut-Chip wird dann umgehend auf dem Postweg zugestellt. Bei kurzfristigem Bedarf sind Vertrag und Chip auch an Grenzstationen und Fährterminals im internationalen Verkehr erhältlich. Der Maut-Chip ist nur für das im Vertrag mit Kennzeichen angegebene Fahrzeug gültig. Ein Verstoß gegen die neue Regelung wird mit einer Strafe in Höhe von NOK 8.000 (ca. 960 Euro), im Wiederholungsfall von NOK 16.000 (ca. 1.920 Euro) geahndet.

Weitere Informationen: www.autopass.no; www.easygo.com; www.fjellinjen.no


Bookmark and Share