Foto: Jørgen Gomnæs / Det kongelige hoff.Foto: Jørgen Gomnæs / Det kongelige hoff

Königliches Jubiläum: 25 Jahre auf dem Thron

Letzte Aktualisierung: 28.01.2016 // Mitte Jänner markierten Ihre Majestäten König Harald und Königin Sonja den 25. Jahrestag Ihrer Thronbesteigung.

Die Geschichte der norwegischen Monarchie reicht mehr als eintausend Jahre zurück in die Vergangenheit. Um 885 vereinte Harald Schönhaar (Harald Hårfagre), der als erster König Norwegens angesehen wird, die norwegischen Kleinkönigtümer. Seit Harald Schönhaars Zeit gab es bis heute mehr als 60 Regenten. Der heutige König entstammt dem Haus Glücksburg, welches Norwegen seit 1905 regiert.  

Obwohl die norwegische Geschichte schon viele Jahrhunderte zurückreicht, ist das moderne Norwegen als unabhängige Nation relativ jung. Im Jahr 1380 wurden Norwegen und Dänemark unter einem gemeinsamen Monarchen vereinigt, jedoch bekam Norwegen in der Union eine untergeordnete Rolle, und kam immer mehr unter die Herrschaft Dänemarks. 1814, bei den Nachwirkungen der Napoleonischen Kriege, wurde die Union aufgelöst.

Für kurze Zeit war Norwegen wieder eine unabhängige Nation mit einer eigenen Verfassung. Jedoch wurde Norwegen nur einige Monate später zu einer Union mit Schweden gezwungen, dieses Mal als selbstständige Nation, aber mit gemeinsamen König und gemeinsamer Außenpolitik. 1905 wurde die Norwegisch-Schwedische Union aufgelöst, und Norwegen wählte seinen eigenen Monarchen: König Haakon VII, der Großvater des heutigen Königs.

Foto: Sølve Sundsbø, Det kongelige hoff.Foto: Sølve Sundsbø, Det kongelige hoff
 

Jubiläumsfeier
Zum Anlass des 25. Jubiläums schenkte die norwegische Regierung dem Königspaar eine Jubiläumsfeier auf dem Universitätsplatz in Oslo, gefolgt von einer Galavorstellung in der Aula der Universität. Am Sonntag, dem 17. Januar fanden auf dem Schlossplatz Winteraktivitäten für Kinder statt.


Weitere Informationen: www.kongehuset.no, https://www.facebook.com/Kongeparet25 und www.regjeringen.no (nur auf Norwegisch)


Bookmark and Share